Nach dem Gewitter

Heute hat es bei uns ordentlich gekracht. Eben noch in der Sonne am See geschwitzt, waren es eine Stunde später 10 Grad kälter. Der Hagelschauer, der mit dem Gewitter kam, war heftig und alles wurde weiß, so dass man dachte, es ist wieder Winter.   Nach dem Schauer stiegen riesige Nebelwolken aus den Tälern auf….

Meine kleine Zierkirsche

… hat selten so geblüht wie in diesem Jahr. Normalerweise kommen vorsichtig ein paar kleine Blüten und bevor man sie sich richtig angeguckt hat, hat der Wind sie schon weggeblasen. Nicht so dieses Jahr! Schon seit ein paar Tagen blüht sie vor sich hin, als gäbe es kein morgen 🙂 Herrlich schön anzusehen!

Abendrunde

Was für ein Geschenk ist es doch, in so einer schönen Natur zu leben. Abends eine Runde drehen zu können, in aller Ruhe und mit so einer spektakulären Aussicht, ohne einem Menschen zu begegnen. Ich find das super!

Blaue Blumen …

… wohin man guckt. Wie schön, denn Blau ist meine liebste Farbe. Über den Winter vergesse ich immer ganz, was für eine Farbenvielfalt die Natur jedes Jahr aufs Neue für uns bereithält. Und so gehe ich nun mit einem Lächeln im Gesicht durch den Garten und freue mich über jede kleine bunte Entdeckung. Es ist, als…

Lecker Bärlauch

Bei uns im Wald ist jetzt an bestimmten Stellen wieder Bärlauch zu finden. Der schmeckt sehr lecker und ist auch noch gesund. Schon wenn man an einer versteckten Bärlauchstelle vorbeigeht, kann man sein Aroma schnuppern. Ist zu hause direkt in die Kräuterbutter gekommen und hat prima beim Grillen geschmeckt. 🙂 Man kann aber auch super…

Hellblau und grün …

… das sind Frühlingsfarben. Dazu noch dicke weiße Wolken. Es ist zwar noch kein Blatt am Baum und noch kein Blümchen auf der Wiese, aber trotzdem ist es bunt. Definitv nicht mehr Winter 🙂

Licht und Schatten

Das Leberblümchen wächst gut beschützt von größeren Pflanzen in meinem Garten. Es fängt jeden Sonnenstrahl ein, der durchgelassen wird. So ergeben sich schöne Licht- und Schatteneffekte.

Gute Nacht, little Daisy!

Da träumt es vor sich hin, das kleine Gänseblümchen, schließt seine Blüte und fängt noch rasch mit seinen Spitzen die letzten Sonnenstrahlen ein. Schlaf schön, kleine Blume.

Here comes the sun …

… habe ich heute morgen so vor mich hin gesungen. Knackige -4 Grad hatten wir und alles war weiß gefroren. Macht aber nichts, wenn dann so ein schöner Sonnenaufgang kommt und man weiß, heute wird ein schöner Tag! Ich wünsche allen ein herrliches, sonniges Wochenende! ♥

Abends auf dem Kahlen Asten

„Komisches Licht“, dachte ich, als ich gestern Abend zum Kahlen Asten hochfuhr. Eigentlich war es schon so gut wie dunkel, aber hier und da sah ich durch die Tannen helle Felder aufblitzen. Und als ich auf dem Asten stand (in eisiger Kälte und ordentlich Wind), konnte ich sehen, dass bei mir zwar nicht die Sonne…

Es tut sich was …

… im heimischen Garten. In Winterberg dauert ja alles immer etwas länger und so bin ich ganz glücklich, dass in meinem Garten auch endlich mal was blüht und ich nicht erst 20 km weit fahren muss, um den ersten Frühlingsblüher fotografieren zu können. Und dann noch (fast) alle Blümchen in meiner Lieblingsfarbe Blau. 🙂 Wenn…

Buntes Mauritius

Da das Wetter immer noch zu wünschen übrig lässt und ich total Lust auf Sonne habe, gibt es noch einen Reisebeitrag. Dieses Mal berichte ich von Mauritius, einem Inselstaat, der fast schon paradiesisch anmutet. Leider hatte ich damals (2006) noch keine Unterwasser-Kamera, denn alles unterhalb der Wasserlinie ist mehr als beeindruckend. Wenn ich genauer drüber…

I ♥ Zeeland

Da der Frühling hier nun doch noch auf sich warten lässt, gibt es heute einen kleinen Urlaubsbeitrag.  So kann man zumindest optisch schon mal ein bisschen Sonne tanken. Ich stelle euch ein Plätzchen auf dieser Erde vor, das so schön ist, dass ich mindestens 2x im Jahr dahin fahren muss. Ich hab schon einiges auf…

Jetzt geht’s los!

ENDLICH! Auch im Sauerland hat an diesem Wochenende der Frühling Einzug gehalten. In Meschede entdeckte ich wunderschöne blaue Krokusse. Ich finde, mehr „früher Frühling“ geht nicht! Es waren auch schon viele eifrige Bienen unterwegs, die sich an den blauen Blüten erfreuten.

Die letzten Strahlen der Sonne

Gestern Abend war ich noch schnell auf dem Kahlen Asten, um die letzten Sonnenstrahlen des Tages einzufangen. Es war eine schöne, aber schon wieder sehr kalte Abendstimmung dort. Ich hoffe, es waren nicht die letzten Sonnenstrahlen der Woche!

Einzelkämpfer

Wir haben wirklich eine unglaubliche Kälte. Wenn man nur den Handschuh zum Fotografieren auszieht, frieren einem die Hände ab. Umso mehr freue ich mich, zwei kleine Krokusse gefunden zu haben, die sich von der Kälte nicht unterkriegen lassen. Tapfere Kameraden! 🙂 Alles andere, wie auch unsere Weidenkätzchen, sind mit einer dicken Eisschicht bedeckt.  

Schneeflocke

Vom Schneeglöckchen zum Schneeflöckchen… Da wir jetzt Mitte März auf einmal wieder -10 Grad haben, war es das wohl erstmal wieder mit den Blumenbildern. Eisige Schneeflocken gibt es bei uns, und bei diesen Temperaturen sind sie wunderschön. Und jede ist einzigartig. Kleine Wunderwerke.

Erste Märzenbecher

… recken ihre Köpfe aus der Erde. Woanders blühen wahrscheinlich schon ganz andere schöne Blumen, aber hier im Sauerland dauert ja alles etwas länger. Umso mehr freut man sich, wenn wieder irgendwas wächst und blüht. Flowerpower rocks!

Sie fliegen wieder!

Endlich kommen die Kraniche zurück. Dann kann der Frühling nicht mehr weit sein!

Eiskristalle

In den letzten Wochen war es noch mal bitterkalt. Wir müssen noch ein bisschen auf Frühlingsblumen verzichten. Dafür gibt es aber immerhin ein paar schöne Eisblumen.

Der Mpemba-Effekt (mit Video)

∗Das ist etwas ganz Unglaubliches: Man wirft kochend heißes Wasser bei Eiseskälte in die Luft und das Wasser gefriert augenblicklich. Damit kann man tolle Bilder zaubern. Interessant ist, dass es mit warmen oder kalten Wasser nicht funktioniert. Und die Luft muss schon ungefähr -7 Grad sein, am besten noch kälter. Da es hier in Winterberg…