Highway 1

Nach ein paar erholsamen Strandtagen in Santa Barbara ging es wieder Richtung Norden. Wir fuhren den legendären Highway 1, auf den wir uns besonders gefreut hatten. Was für eine wunderbare Straße! Da sie einen der schönsten Küstenabschnitte des Landes passiert, ist sie als National Scenic Byway ausgewiesen. Nördlich von Morro Bay beginnt der spektakulärste Teil…

Santa Barbara

Nach über 5000 km Fahrt, tollen Abenteuern und unglaublichen Erlebnissen und Naturwundern kam schließlich ein Teil unseres Urlaubs, auf den ich mich besonders gefreut hatte: Ein paar Beachtage an der kalifornischen Küste in Santa Barbara. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich schon an schöneren Stränden war als hier, aber trotzdem … für unsere Zwecke…

Hoover Dam

Der Hoover Dam ist ein riesiger Staudamm, der den Colorado River staut und somit den Lake Mead erschafft. Als wir hier für eine Nacht einen Zwischenstopp auf dem Weg zur Westküste einlegten, mussten wir uns das Bauwerk natürlich auch ansehen … obwohl wir immer noch über 40 Grad hatten. Ich bin schon ein paar Mal…

Bryce Canyon

Der Bryce-Canyon-Nationalpark liegt im Südwesten Utahs. Er ist ein weitläufiger Nationalpark und bekannt für seine nach oben spitz zulaufenden roten Felsformationen, genannt Hoodoos. Die Hauptstraße des Parks führt vorbei am Bryce Amphitheater, einem breiten, von Hoodoos übersäten Felskessel unterhalb des Wanderwegs Rim Trail. Wir kamen abends am Bryce Canyon an und konnten erstmal aufatmen. Hier…

Upper Antelope Canyon

Es gibt zwei Canyons, die man besichtigen kann. Den Lower Antelope Canyon habe ich gestern schon beschrieben. Eine Karte für den Upper Antelope Canyon zu bekommen ist noch schwieriger als für den Lower Antelope Canyon und er ist schon lange im Voraus ausgebucht. Wir hatten ein paar Wochen vorher versucht, Karten zu buchen und haben…

Lower Antelope Canyon

Mein persönliches Highlight unserer Reise war der Antelope Canyon. Ein Besuch im Antelope Canyon ist nicht nur ein Naturereignis, sondern auch ein Eintauchen in die Navajo-Kultur. Der Ort liegt im Herzen des Reservats und ist ein heiliger Ort für diese Menschen. So sehr, dass nur diejenigen, die Teil der Navajo-Nation sind, innerhalb des Canyons Reiseführer…

Horseshoe Bend

Nach einem Abstecher nach Las Vegas und Nevada kamen wir schließlich in Arizona an. Wir wohnten in Page, einem schönen kleinen Stadtchen am Lake Powell und sind abends noch zum Sonnenuntergang zum Horseshoe Bend gefahren. Dort macht der Colorado-River eine sehr spektakuläre Schleife. Es geht vom Aussichtspunkt sehr steil runter und mir ist direkt als…

Death Valley

Death Valley ist Amerikas tiefstliegender Ort, an der tiefsten Stelle ist man sogar 85,95 Meter unter dem Meeresspiegel. Kurz vor dem Tal des Todes haben wir ein paar Joshua Trees gesehen! Es ist schon eine faszinierende Gegend, aber absolut ungeeignet für einen Sauerländer 🙂 Ich bin nur einmal kurz ausgestiegen, um die schönen Sanddünen zu…

Yosemite National Park

Yosemite ist der Wahnsinn! Was für eine Landschaft! Der Yosemite N.P. ist das Juwel unter den kalifornischen Nationalparks und schlägt Besucher bereits seit 1855 in den Bann. Der von urgewaltigen geologischen Kräften in das Herz der Sierra Nevada gemeißelte Yosemite besticht durch eine solch atemberaubende Schönheit und Artenvielfalt, dass er 1984 sogar zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt wurde….

San Francisco

Und dann kamen wir nach San Francisco 🙂 Auch hier hatten wir am ersten Abend Nebel und es war kalt, aber die Golden Gate Bridge so halb im Nebel ist auch wirklich etwas Besonderes Am nächsten Tag hatten wir Sonnenschein und sind über die Golden Gate Bridge gelaufen … was für ein Erlebnis! Wir fuhren…

Redwood Forest im Nebel

Am nächsten Tag wanderten wir den „Lady Bird Johnson Grove Trail“. Da dieser näher an der Küste liegt, war er komplett im Nebel. Das tat der Faszination aber keinen Abbruch, ganz im Gegenteil! Die Spitzen der Bäume verschwanden teilweise im Nebel, es war sehr wenig los und der Wald wirkte wunderbar mystisch. Hoher Farn wuchs…

Redwood Forest – Stout Grove

Bei herrlichem Sonnenschein kamen wir in Kalifornien an. Und schon erreichten wir in der Nähe von Crescent City die ersten Redwood-Bäume. Wir wanderten den „Stout Grove Trail“ – eine kleine Runde durch die wunderschönen Baumriesen. Auch wenn der Weg relativ kurz ist (vielleicht 20 Minuten zu laufen) ist er sehr zu empfehlen! Da wird man…

Crater Lake, Oregon

Der Crater Lake in Oregon ist einer meiner absoluten Lieblingsorte in USA. Dieser ist ein Kratersee des Vulkans Mount Mazama und zeichnet sich durch seine ungewöhnlich tiefblaue Farbe aus. Der See entstand durch die Füllung der Caldera mit Regenwasser. Innerhalb des Sees ist eine kleine Insel zusehen … ein weiterer kleinerer Vulkankegel. Man ist hier…

Westcoast Oregon

Ich bin ja Oregon-Fan. Wenn man an die Westküste der USA denkt, hat fast jeder San Francisco oder Los Angeles vor Augen. Aber Oregon ist einfach der Hammer! Wilde schroffe Felsen, tolle Küste, kühle Luft und auch immer wieder wunderschöne Sandstrände. Die Küstenstraße ist hier einfach großartig, bunte Blumen und auch Wälder, die bis zum…

Hoh Rainforest

Der Hoh Rain Forest liegt im Olympic National Park in Washington. Es handelt sich um einen sogenannten gemäßigten Regenwald, dessen Name auf denn Stamm der Hoh zurück geht. Wer hätte gedacht, dass man nahe der kanandischen Grenze einen Regenwald findet? Wir jedenfalls nicht. Leider hatten wir nicht das eher klassische Regenwetter oder Nebelwetter, sondern über…

La Push Beach

La Push ist ein winziger Ort auf der Olympic-Halbinsel und bekannt für seinen ungewöhnlichen Strand. Hier spielte auch die Twilight-Saga. Ich war völlig fasziniert von diesem Ort. Der Strand ist sehr wild und voller angeschwemmter Riesenbäume. Während wir den ganzen Tag durch herrlichen Sonnenschein gefahren waren, kam ungefähr 10 Meilen vor La Push eine Nebelwand….

Lavendel in Sequim

Von Seattle aus fuhren wir nach Sequim, eine kleine Stadt, die am Dungeness River am Fuße der Olympic Mountains liegt. Ich war sofort schockverliebt in dieses hübsche kleine Städtchen. Immerhin waren wir an der kanadischen Grenze und konnten von daher kaum glauben, dass es hier Lavendelfelder wie in der Provence gab! Wunderschön! Sequim gilt sogar…

Seattle

Unsere diesjährige Sommerreise verschlug uns für 3 Wochen an die Westküste der USA … endlich mal wieder! Letztes Jahr mussten wir ja leider verzichten und dieses Jahr konnten wir endlich wieder loslegen. Wir starteten in Seattle, wo es untypisch für diese Gegend über 30 Grad warm war und außer der Space Needle haben wir uns…

Schlafmohn

Tatsächlich hab ich noch ein schönes Schlafmohnfeld entdeckt. Ich war nur zu spät da. Fast alle Blüten waren schon abgefallen. Ein paar späte rosa-lila Blüten waren noch da und sie boten einen zauberhaften Kontrast zu den runden Samenkapseln.

Mohnblüte

In Paderborn Schloss Neuhaus gibt es in den Lippeauen eine wunderschöne Mohnwiese. An dem leuchtenden Rot kann man sich gar nicht satt sehen!

Löwenzahn

Dieses Jahr haben wir wirklich außergewöhnlich viel Löwenzahn. Gelbe Felder, so weit das Auge reicht.

Blauglöckchen-Wald

Auf dem Rückweg vom Keukenhof sind wir noch im Blauglöckchenwald in der Nähe von Heinsberg vorbeigefahren. Das lohnt sich auch auf jeden Fall!

Keukenhof

Der Keukenhof ist eine niederländische Gartenanlage in Lisse in der Nähr von Amsterdam. Ich war als Kind schon einmal dort, aber ich hatte es nicht so überwältigend schön in Erinnerung. Was für eine Farbenpracht … was für ein Blütenmeer! Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

Lago di Valvestino

Wer es ruhig mag, ist hier genau richtig. Der Lage di Valvestino hat uns nachhhaltig beeindruckt. Vom Gardasee aus fährt man eine spannende Serpentinen-Straße zu diesem künstlich angelegten Stausee hinauf. Eingebettet in die urwüchsige Landschaft des Valvestino-Tals liegt er im Herzen des Naturschutzgebietes Gardesana Occidentale. Das fjordähnliche und lang gestreckte Tal wird von dicht bewaldeten…

Monte Brione

Monte Brione ist der Name des dreieckigen Berges, der wie eine schräge Steinplatte über das nördliche Gardaseeufer ragt und die Städte Riva und Torbole voneinander trennt. Diesen Berg konnten wir von unserer Unterkunft aus erklimmen. Der Weg führte uns durch Olivenhaine immer weiter nach oben. Man hat auf dieser Wanderung immer wieder wunderbare Ausblicke auf…

Ponale-Straße

Die Ponale-Straße war sicherlich ein absolutes Highlight in unserem Urlaub. Man kann die Straße mit dem Rad befahren, aber auch super zu Fuß gehen. Der Weg für die Wanderer ist immer etwas abgegrenzt vom Radweg, so dass man sich immer sicher fühlt. Aber was für eine Aussicht! Hinter jeder Kurve, hinter jedem Tunnel wartet ein…

Wintermorgen

Die Sonnen ließ sich den ganzen Januar über nur wenige Stunden blicken. Umso schöner war es, als am letzten Sonntag den ganzen Tag bei knackigen -7 Grad endlich die Sonne schien. Ich hab nicht eine Sekunde davon verpasst! We saw Tte sun only for a few hours throughout January. It was so nicer when the…

Weiß und sehr kalt

Ganz oben im Sauerland ist noch alles dick gefroren. Die Äste hängen so voller Eis und Schnee, dass sie die Last nur mit Mühe tragen können. Lausig kalt ist es und schön anzusehen. At the top of the Sauerland, everything is still frozen. The branches hang so full of ice and snow that they can…

Weiße Winterwelt

Alles weiß hier. Ich freu mich über jeden Sonnenstrahl, der die weiße Welt zum Leuchten bringt. Leider haben wir zu 95 % keine Sonne … aber immer wenn sie da ist, bin ich auch da 🙂 Everything is white here. I’m happy about every ray of sunshine that makes the white world shine. Unfortunately, we…

Verzaubert

Am ersten Tag, als der Kahle Asten nicht mehr gesperrt war, war ich zur Stelle, um den ersten richtig tollen Wintersonnenaufgang in diesem Winter zu bewundern. Unglaublich schön war das! Zumal ich den ganzen Kahlen Asten für mich allein hatte. On the first day, when the Kahle Asten was no longer closed, I was there…

Das letzte Mal …

… für hoffentlich nicht allzu lange Zeit haben wir einen Spaziergang über den Kahlen Asten gemacht. Das ist jetzt schon ein paar Tage her, denn seit über einer Woche ist Winterberg komplett dicht, alle Zufahrten zu Pisten und Sehenswürdigkeiten sind gesperrt wegen der Lawine von bekloppten Touristen, die wie die Heuschrecken über uns hergefallen sind….

Winter is there

Jetzt ist er da, der Winter und mit ihm leider auch gefühlte eine Millionen Touris, die es in unsere schöne Landschaft zieht … was ich durchaus verstehen kann. Aber rund um Winterberg kommt alles zum Erliegen, da wir kilometerlange Staus in alle Richtungen haben. Eben mal irgendwohin fahren, ist im Moment nur ganz früh morgens…

Sauerländer Sunset

Ich hab letzte Woche so viele tolle Bilder machen können, dass ich gar nicht weiß, in welcher Reihenfolge ich sie posten soll. Hier jetzt der letzte Beitrag zu der tollen letzten Herbstwoche. I took so many great pictures last week that I don’t know in which order to post them. Here is the last post…

Über den Wolken

Das sind die Tage, auf die jeder Fotograf hier im Sauerland sehnsüchtig wartet. Oben Sonne, unten Nebel … so schön und jeden November wieder! These are the days that every photographer here in the Sauerland is eagerly waiting for. Sun above, fog below … so beautiful and every November again!

Ein letzter Herbstgruß

Bevor der 1. Schnee auf die Spitzen des Sauerlandes fiel, gab es eine herrliche letzte Novemberwoche mit viel Sonnenschein und wunderschönen Sonnenauf- und -untergängen. Ich hatte eigentlich viel vor in dieser Woche, aber ich habe nichts gemacht außer Fotos 🙂 Before the 1st snow fell on the peaks of the Sauerland, there was a wonderful…

Der Winter kommt

Pünktlich zum 1. Advent wurde das Wetter auf dem Kahlen Asten sehr frostig und winterlich. Die perfekte Zeit, um morgens bei Sonnenaufgang über den Asten zu spazieren. Just in time for the 1st Advent the weather on the Kahler Asten became very frosty and winterly. The perfect time to walk over the Asten in the…

Über den Wolken

Was für ein tolles November-Wetter! Wir hatten an so vielen Tagen in Winterberg das Glück, oben aus den Wolken zu gucken … einfach wunderbar! Zeit, mal wieder mit der Drohne zu fliegen und sich das Ganze von oben anzugucken 🙂 What great November weather! On so many days in Winterberg we had the luck to…

Frost im Orketal

So viel Sonne im November! Da werden wir dieses Jahr wirklich verwöhnt! Auch wenn die Nächte manchmal kalt sind, ist es tagsüber herrlich sonnig. So much sun in November! This year we are really blessed with nice weather! Even though the nights are sometimes cold, it is wonderfully sunny during the day.

Zauberwetter Teil 2

Und weiter gehts mit den schönen Nebel-Sonnen-Bildern. So kann der November bleiben! And on we go with the beautiful fog-sun pictures. November can stay like this!

Zauberwetter

Und jetzt kommt einer der ersten Beiträge von dieser wundervollen Zeit, die wir (wenn wir Glück haben) im November genießen können, wenn die Täler im Nebel liegen und wir Glückspilze auf den Bergen in der Sonne. So schön! And now here is one of the first contributions of this wonderful time, which we (if we…

Abendrot deluxe

Im Moment zeigt sich das Sauerland wieder in seinen schönsten Farben und von seinen schönsten Seiten! Letzte Woche gab es diesen tollen Abendhimmel, diese Woche gibt es wieder atemberaubende Nebeltäler … Beitrag folgt. 🙂 At the moment the Sauerland shows itself in its most beautiful colors and from its most beautiful sides! Last week there…

Baldeneysee

Vom Eibsee zum Baldeneysee … Wieder zuhause haben wir einen kleinen Abstecher zum Baldeneysee bei Essen gemacht. Ich hatte ein Bild gesehen von wunderschönen Platanen, die sich über den See neigen … da wollte ich hin. Und obwohl es regnete, war es wirklich fantastisch! Wir sind einmal um den See geradelt, was zu dieser Jahreszeit…

Eibsee

Und ganz zum Schluss gab es noch eine Radelrunde um den schönen Eibsee. Wundervolle Farben!

Zugspitze

Wieder zurück in Deutschland durfte ein Abstecher auf die Zugspitze natürlich nicht fehlen. Als wir mit der schwindelerregenden Seilbahn dort ankamen, herrschte dichter Nebel, aber schon eine Stunde später konnten wir ein wunderschönes Alpenpanorama genießen. Ein Abstecher, der sich sehr gelohnt hat, auch wenn es -7 Grad waren.